Coaching Berlin Report

Wenn Sparvarianten richtig teuer werden

10.02.08 (Management, Strategisches Personalmanagement)

Wenn Sparvarianten richtig teuer werden        
Ungeplante Projekte verpulvern nicht nur 3mal mehr Geld, sondern Vertrauen.

Dieser Artikel verfolgt nur ein Ziel. Wir möchten aufzeigen, dass Veränderungsprojekte ohne Analyse- und Planungsphasen in der Regel ineffektive und kostspielige Fehlleistungen in einer Zeit knapper Ressourcen sind.

Beim Verlust solcher Projekte handelt es sich allerdings nicht nur um Kapitalressourcen, sondern vor allem auch um das Vertrauen der Mitarbeiter in zukünftige Unternehmensentwicklungen.

Veränderungsprojekte können im Grunde auf drei unterschiedliche Dimensionen im Unternehmen abzielen:

  1. auf die Strukturen und Prozesse,
  2. auf die Funktionalität oder auf das
  3. vorherrschende KnowHow.

Veränderungen in allen drei Bereichen – handele es sich nun um Maßnahmen der Personal- oder Organisationsentwicklung – sollten konkret am Bedarf und der Lösung orientiert sein. Hierfür ist es notwendig, jeden der drei Bereiche in seiner Wechselwirkung zu den anderen und im Gesamten zu betrachten.

 Das strategische Prozessmanagement der FreiRaum-Beratung

Der Analyseprozess wird zu der wichtigsten Größe im Veränderungsprojekt: Vom Anfang bis zum Ende. Es gilt kontinuierlich zu überprüfen, ob die Strukturen & Prozesse der gewünschten Funktionalität entsprechen und ob die Mitarbeiter über das notwendige KnowHow (Kompetenzen) im Unternehmen verfügen. Wichtig ist es, dass der Analyseprozess mit und gegen den Uhrzeigersinn stimmig sein muss, um einen erfolgreichen Veränderungsprozess sensitiv am Bedarf und der Lösung planen, steuern und umsetzen zu können.

Die folgende Graphik verdeutlicht in beeindruckender Weise, wann in einem Veränderungsprozess der Einfluss auf das Ergebnis am größten ist: in der Analyse- und Planungsphase. In diesen Phasen wird bestimmt, was erreicht werden soll und auch kann.

Bereits in der Analysephase wird der Erfolg einer Maßnahme entscheidend festgesetzt.

Strategische Planung

Ohne Analyse haben die Verantwortlichen in einem Veränderungsprozess keine Kontrolle über das, was geschehen und erreicht werden soll und kann. Sie besitzen auch keine Planungssicherheit über die notwendig zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Kostenverläufe

Ohne an dieser Stelle näher auf die Standardkostenverläufe einzugehen, sieht man in der Graphik sehr schön, dass fehlgeplante Projekte (rot) ohne Analyse- und Definitionsphase bereits im Gegensatz zu gut durchgeführten Projekten (blau) ihr realisiertes Kostenbudget bereits in der Umsetzungsphase überschreiten und somit zum Abbruch des Projektes führen. Eine Evaluation ist nicht mehr möglich. Nicht nur, weil die finanziellen Ressourcen erschöpft sind, sondern weil ohne Analyse und Definitionsphase keine Ziele erstellt und in überprüfbare Aussicht gestellt worden sind.

In der Umsetzungs- oder Evaluationsphase abgebrochene Projekte sind schlichtweg ineffektive und kostspielige Fehlleistungen schlechten Projektmanagements. Vor allem sind solche Projekte Todsünden für zukünftige Projektvorhaben, da sie das Vertrauen und die Anstrengungen der Mitarbeiter nicht ernst genommen haben.

________________________________

Die 3 Kernbereiche für eine erfolgreiche Zukunft in der Wirtschaft

FreiRaum-Beratung ? Management und Gesundheit ? m personal coaching
www.freiraum-beratung.de
www.management-und-gesundheit.de
www.m-personal-coaching.de

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingelogged , um einen Kommentar zu hinterlassen.