Coaching Berlin Report

Team- und Führungskräfteentwicklung jenseits tayloristischer Optimierungsmaßnahmen

10.02.08 (Management, Strategisches Personalmanagement)

Team- & Führungskräfteentwicklung jenseits tayloristischer Optimierungsmaßnahmen

Vom Kausalprinzip zur Innovation.

Die wirtschaftlichen Bedingungen haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert und Unternehmen und ihre Mitarbeiter werden vor völlig neue Herausforderungen gestellt.

Konnten vor zehn Jahren Defizite in der Produktivität noch durch Optimierungsstrategien in der Kommunikationstechnik oder den technokratischen Verwaltungs- und Produktionsabläufen ausgeglichen werden, haben solche Lösungsversuche heute häufig die natürliche Grenze ihrer Wirksamkeit erreicht.

Was können wir tun?

Notgedrungen, ihre wirtschaftliche Überlebensfähigkeit zu sichern, rücken die Ressourcen im Unternehmen in den Mittelpunkt der Betrachtung, die viel zu lange vernachlässigt worden sind: die Mitarbeiter.

Dennoch stehen die Unternehmen vor einer grundlegenden und richtungsweisenden Herausforderung:

Die tayloristischen, geradewegs fließbandtypischen Optimierungsstrategien sind auf die Mitarbeiter nicht anwendbar. 

Es ergeben sich drei Schwierigkeiten, die es zu lösen gilt:

  1. Team- & Führungskräfteentwicklung kann nicht im Vorfeld des Geschehens in den Einzelheiten des Prozesses vorausgesagt und nach einem fertigen Outcome-Plan gesteuert werden.
    ?
    Es bedarf einer Team- & Führungskräfteentwicklung, die als stetig laufender und systematischer Prozess in  die Unternehmensstrukturen implementiert ist und die sich nicht an den Defiziten, sondern an den Potentialen der Mitarbeiter ausrichtet.
  2. Team- & Führungskräfteentwicklung ist eine Strategie, die weit über die Basisqualifizierung der Grundausbildungen hinausreicht.
    ?
    Es bedarf einer Team- & Führungskräfteentwicklung, die einen Gestaltungsrahmen darstellt, in der die Mitarbeiter die notwendige Innovation für den wirtschaftlichen Überlebenskampf der Unternehmen aufleben lassen können. Hierfür ist es notwendig, die Ressourcen der Mitarbeiter systematisch aufzudecken, zu fördern und die neuen Potentiale nachvollziehbar zu vermitteln, emotional zu koppeln und vor allem in konkreten Verhaltens- und Verfahrensweisen einzuüben.
  3. Team- & Führungskräfteentwicklung ist eine strukturierte Multiplikatorenausbildung. 
    ?
    Es Bedarf einer Team- & Führungskräfteentwicklung, die die Schlüsselfiguren und Führungskräfte befähigt, selbstständig die Potentiale im Unternehmen aufzudecken und zu fördern.

Ganz egal ob ein Unternehmen auf ein Best- oder Worst-Case-Szenario in seiner Entwicklung zusteuert, es gehört eine fundierte Team- & Führungskräfteentwicklung in die routinierten Strukturen der alltäglichen Praxis.

In beiden Extremen müssen die Mitarbeiter und Führungskräfte in der Lage sein, mit den jeweiligen Anforderungen professionell umzugehen. Zwischenzeitlich heißt es, sich auf die Zukunft vorzubereiten. 

 

________________________________

Die 3 Kernbereiche für eine erfolgreiche Zukunft in der Wirtschaft

FreiRaum-Beratung ? Management und Gesundheit ? m personal coaching
www.freiraum-beratung.de
www.management-und-gesundheit.de
www.m-personal-coaching.de

 

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingelogged , um einen Kommentar zu hinterlassen.