Coaching Berlin Report

Grundhaltungen im Coaching

23.03.08 (Coaching, Training & Co.)

So wie jedem Instrument, jedem Ansatz und jeder Methode eine Grundhaltung eigen ist, so liegen auch dem Coaching spezifische Grundhaltungen zu Grunde:

  • der Coach ist dem Coachee ein Partner
  • innerhalb des Coachings lernt der Coachee nicht vom Coach, sondern es ist ein Prozess in dem beide Parteien voneinander lernen
  • jeder Mensch ist ein einzigartiges Individuum
  • als einzigartiges Individuum nimmt jeder Mensch sich selbst und seine Umwelt anders wahr
  • es wird nicht in Kategorien wie “ richtig“ oder „falsch“ gedacht und gehandelt
  • sowohl intra- als interpersonelle Kommunikation wird in ihren systemischen Bezügen betrachtet
  • jeder Mensch kann nur sich selbst verändern und die Veränderung kann nur aus einem selbst erfolgen
  • kleine Ursachen können große Wirkungen haben und große Ursachen können kleine Wirkungen haben
  • Veränderung ist ein energetischer Prozess und braucht somit zur Verfügung stehende Energie (in spezifischer Form je nach Fragestellung (Motivatoren))
  • Fehler gibt es nicht; es gibt nur Lösungsstrategien, die man zum derzeitigen Zeitpunkt nicht versteht
  • Veränderung ist zu jedem Zeitpunkt möglich
  • Gedanken, Gefühle und Handlungen bedingen sich gegenseitig, auch wenn man Bestandteile nicht versteht oder zum gegebenen Zeitpunkt beeinflussen kann

Mit besten Grüßen
Stefan Missal

FreiRaum-Beratung ? Management und Gesundheit ? m personal coaching
www.freiraum-beratung.de
www.management-und-gesundheit.de
www.m-personal-coaching.de

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingelogged , um einen Kommentar zu hinterlassen.